Mehr als 50.000 zufriedene Kunden
Telefonische Bestellung: 040 5247680

Einfach besser Bescheid wissen
Heizöl News

Hier erfahren Sie hier, welche aktuellen Geschehnisse derzeit Einfluss auf den Rohölmarkt sowie die Börse nehmen. Dies können beispielsweise politische Entscheidungen sein, aber auch wirtschaftliche Ereignisse oder Naturgewalten können den Preis verändern. Durch die kurzen Meldungen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage. Mehr über die Einflussfaktoren erfahren Sie auch in unserer Rubrik Heizölpreise.

 
 

Kasachstan liefert Öl für Ostdeutschland

von

Die PCK-Raffinerie im brandenburgischen Schwedt wird aller Voraussicht nach noch diesen Monat mit kasachischem Öl beliefert, wie das Bundeswirtschaftsministerium gestern bekannt gab.

Notierungen

ICE Gasoil Futures handelten zuletzt bei 883,50 Dollar. Brent handelt aktuell bei 79,44 Dollar und damit +0,52 Dollar zum Schluss Mittwoch. WTI handelt momentan bei 74,45 Dollar.

Kasachisches Öl für PCK-Raffinerie

Wie das Bundeswirtschaftsministerium gestern bekannt gab, soll die PCK-Raffinerie im brandenburgischen Schwedt noch diesen Januar mit Rohöl aus Kasachstan beliefert werden. Ebenfalls soll die Durchleitung des Öls durch die Druschba-Pipeline von den beteiligten Unternehmen, der russischen Regierung sowie der polnischen Regierung vereinbart worden sein.
Mit Beginn des Jahres wurden nach den Importen durch russische Tanker auch Lieferungen über die Druschba-Pipeline von Russland nach Deutschland untersagt. Insbesondere die PCK-Raffinerie in Schwedt, welche für einen Großteil der Ostdeutschen Kraftstoff- und Heizölversorgung verantwortlich ist, sucht seitdem nach Alternativen zum russischen Öl. Diese sollen nun über den Hafen in Rostock sowie über Polen und Kasachstan bezogen werden.

Deutsche Gasspeicher ausreichend gefüllt

Nach Einschätzungen von Branchenexperten werden die deutschen Gasspeicher zum Ende des Winters verhältnismäßig gut gefüllt sein. Bei einem durchschnittlichen Temperaturverlauf sind die Gasspeicher Prognosen zufolge gegen Ende März, beziehungsweise Ende April, noch zu 65 Prozent voll, so der Speicherverband Initiative Energien Speichern (Ines).
Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist dies erheblich mehr. Im Frühjahr 2022 lag der Wert Ende März bei nur 26 Prozent. Ende April immerhin bei 35 Prozent. Aktuell liegt der Füllstand der deutschen Gasspeicher bei 91 Prozent.

Zurück

Nachrichtenzeitschrift

Presse-Kontakt

Tel.: 040 5247680

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot zum Thema Heizöl an.

  • Aktuelle Heizölthemen, Heizölpreisentwicklung
  • Expertenrat und Blogeinträge aus dem Heizölbereich

Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen.

Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.